Filharmonie Filderstadt. Kultur & Kongress Zentrum Filderstadt

CSR - unser soziales Projekt

Im Zuge der globalen Diskussion um Nachhaltigkeit infolge des Kyoto-Protokolls  von 1997 begann auch in unserem Verantwortungsbereich der sogenannten M.I.C.E.-Industry eine intensive Diskussion um die Frage der Nachhaltigkeit. „Green Congress“, „Klimaneutrales Tagen“ und „CO²-Fußabdruck“ waren die Schlagworte dieser Diskussion, die insbesondere im Rahmen unseres Dachverbands, dem EVVC, hier konkret seit der EVVC-Tagung 2008 auf der Tagesordnung der „neuen“ Anforderungen an Versammlungsstätten steht.

Die FILharmonie verfolgte diese Diskussion von Anbeginn intensiv und beschäftigte sich – inzwischen auch theoretisch – mit wissenschaftlichen Arbeiten und einem internen Seminar zu diesem Thema. Nachhaltigkeit wird dabei in der Einheit der „3 Säulen der Nachhaltigkeit“, dem sogenannten „Magischen Dreieck der Nachhaltigkeit“ gesehen: Ökonomie, Ökologie und Soziale Verantwortung (Corporate Social Responsibility).

Das Streben der FILharmonie sollte sich also nun allen drei Seiten zuwenden: den ökonomischen Anforderungen einer technisch modernen Halle, der ökologischen Verpflichtung auf umwelt- und energiebewusstes Arbeiten und ebenso der gesellschaftlichen sozialen Verantwortung.

Durchaus auch in ihrer „Vorreiterrolle“ unter den vergleichbaren Hallen und als award-nominiertes EVVC-Mitglied sollte nun auch ein sinnvolles CSR-Projekt ins Leben gerufen werden. Die grundsätzliche Beschäftigung mit der Definition von Corporate Social Responsibility ergab folgende begriffliche und inhaltliche Schwerpunkte:

Begriffsbestimmung und Facetten der Corporate Social Responisbility (CSR):

Die Corporate Social Responsibility wird häufig mit Corporate Responsibility, aber auch mit Corporate Citizenship gleichgesetzt. Auf europäischer Ebene ist man sich jedoch einig, dass CSR über letztgenanntes hinausgeht. So definierte die Europäische Kommission in ihrem Grünbuch den Begriff wie folgt:

Die Definition der Europäischen Kommission nennt zwei zentrale Punkte für CSR. Dies sind:

Erweitert man diese noch um die ökonomischen Belange, erhält man die drei Dimensionen der Nachhaltigkeit, nämlich Ökonomie, Ökologie und Soziales. CSR bezeichnet demnach also ein integriertes Unternehmenskonzept, das alle "sozialen, ökologischen und ökonomischen Beiträge eines Unternehmens zur freiwilligen Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung, die über die Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen (Compliance) hinausgehen."

Ziele der FILharmonie :

Der Auswahlprozess dauerte ein halbes Jahr, bis sich die in Filderstadt ansässige Karl-Schubert-Gemeinschaft e.V. als der passende Partner herauskristallisierten.

Entscheidend waren hierbei drei Aspekte: